www.ronald-friedmann.de
Klaus Fuchs

Vor 100 Jahren, am 29. Dezember 1911, wurde Klaus Fuchs geboren. Als Kommunist mußte er 1933 aus Deutschland fliehen. In Großbritannien studierte er Physik und kam schließlich als britischer Staatsbürger in maßgeblicher Position in das US-amerikanische "Manhattan Project" zum Bau einer Atombombe. Im Juli 1945 war er Augenzeuge der Explosion der ersten Atombombe. Über viele Jahre hinweg übermittelte er der Sowjetunion alle Geheimnisse der US-amerikanischen Atombombe. 1950 wurde er verhaftet, nach fast zehn Jahren Haft kam er 1959 in die DDR, wo er bis zu seinem Tode 1988 eine wichtige Rolle als Wissenschaftler und Politiker spielte. mehr

Karl-Liebknecht-Haus

Im Jahre 1912, vor 100 Jahren, begann am damaligen Bülowplatz in Berlin der Bau eines bemerkenswerten Gebäudes, des späteren Karl-Liebknecht-Hauses: Von 1926 bis 1933 war die vormalige Etagenfabrik die Zentrale der Kommunistischen Partei Deutschlands. Zwischen 1933 und 1945 hatten die deutschen Faschisten das Gebäude besetzt, in den letzten Kriegstagen wurde es teilweise zerstört. Von 1949 bis 1989 diente es der SED als Büro- und Gästehaus. Seit 1990 hat hier die PDS ihren Sitz, die 2007 durch Fusion mit der WASG zur Partei DIE LINKE wurde. mehr

NPD-Verbot jetzt

Seit Jahren forden Antifaschisten und andere demokratische Kräfte ein Verbot der neofaschistischen NPD. Doch ein solches Verbot wird von den Herrschenden und den Regierenden in Deutschland unter fadenscheinigen Vorwänden immer wieder abgelehnt. Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) e.V. hat wiederholt bundesweite Kampagnen mit dem Ziel des Verbots der NPD geführt. www.npd-verbot-jetzt.de

Nazis raus aus dem Internet

Die Zahl der neofaschistischen und rechts- extremistischen Seiten im Internet nimmt mit besorgniserregendem Tempo zu. Seit August 2000 führt die Partei DIE LINKE (damals noch PDS, später dann Linkspartei.PDS) eine Kampagne "Nazis raus aus dem Internet", die besonders unter jungen Leuten viele Unterstützer hat. www.nazis-raus-aus-dem-internet.de

Letzte Änderung: 14. November 2013